„Toy Story 2“ wurde fast gelöscht – 10 kuriose Fakten über Disney zum 100. Geburtstag (2024)

  1. Startseite
  2. Welt

Stand:

Von: Christoph Gschoßmann

KommentareDrucken

Echte Bambis, der Bechdel-Test für Frozen und eine Gasmaske: Zehn Fakten über Disney zum 100-jährigen Jubiläum. Wetten, Sie kennen nicht alle?

München – Von Micky Maus und Donald Duck über Marvel, die Simpsons bis hin zu Star Wars – Disney ist einer der einflussreichsten Konzerne weltweit. Das Medienkonglomerat feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag, denn das Unternehmen wurde am 16. Oktober 1923 gegründet. Auf der ganzen Welt gibt es Millionen großer Disney-Fans. Wir haben zehn wissenswerte Fakten zusammengetragen, mit denen Sie selbst unter Disney-Liebhabern glänzen können.

Disney
Gründungsdatum:16. Oktober 1923
Firmensitz:Burbank, Kalifornien (USA)
Umsatz:74,8 Milliarden US-Dollar (2020)

Disney-Fakt #1: Walt Disney war kein guter Zeichner

Walt Disney hat schon als Jugendlicher Cartoons in der Garage seiner Eltern gezeichnet, und diese dann verkauft. Doch eigentlich war er zeitlebens kein besonders Zeichner, was er auch selbst von sich sagte. Was er dennoch konnte wie kein zweiter, war der Schritt vor dem Zeichnen: Walt Disney lieferte die Ideen, sein Team setzte sie um.

Disney-Fakt #2: Micky Maus sollte Charlie Chaplin ähneln

Walt Disney stand mit seiner Firma 1928 vor dem Aus. „In großer Verzweiflung“ zeichnete er auf einer Zugfahrt durch die USA von New York nach Kalifornien den ersten Entwurf der Maus, die später Micky werden sollte (zwischenzeitlich hieß sie „Mortimer“). Dabei ließ er sich von Charlie Chaplin inspirieren. Diesem soll Micky ähneln und seine „Wehmut“ vermitteln. Bei ersten Tests fiel sie im Publikum durch - erst durch „Steamboat Willie“ kam der erhoffte Erfolg.

„Toy Story 2“ wurde fast gelöscht – 10 kuriose Fakten über Disney zum 100. Geburtstag (1)

Disney-Fakt #3: Mickys erste Synchronstimme

Unternehmensgründer Walt Disney gab der Figur Mickey Mouse zunächst tatsächlich selbst die Stimme. Später übernahm dann Soundeffekt-Spezialist Jimmy MacDonald diesen Part. Der Grund: Als starker Raucher hatte Walt Disney seine Stimme zu sehr strapaziert.

„Toy Story 2“ wurde fast gelöscht – 10 kuriose Fakten über Disney zum 100. Geburtstag (2)

Disney-Fakt #4: Mickys Lizenzschutz läuft aus

Für die berühmteste Maus der Welt läuft im Jahr 2024 der Lizenzschutz aus. Wenn es dem Konzern nicht gelingt, das abzuwenden, dürfte die Figur von jedermann frei verwendet werden.

Disney-Fakt #5: Echte Bambis

Damit sie das Rehkitz „Bambi“ möglichst detail- und naturgetreu zeichnen konnten, verlangte Walt Disney, dass während der Produktion echte Rehe als Vorlage im Studio leben sollten. Dafür schickte er einen Mitarbeiter in die Wälder Maines, der mit zwei Rehen im Zug nach Hollywood zurückkehrte. Neun Monate blieben sie dort. Auch beim „König der Löwen“ wurde diese Praktik übrigens angewandt.

Disney-Fakt #6: Rekord-Oscargewinner

Walt Disney hält bis heute einen Rekord, den in all den Jahren in Hollywood niemand brechen konnte. Kein Spielberg, kein Scorsese, kein Brando – niemand. Walt Disney hat 26 Oscars gewonnen.

Disney-Fakt #7: Besondere Gasmaske für Kinder

Walt Disney designte im Zweiten Weltkrieg eine Gasmaske für Kinder. Diese sah aus wie Micky Maus.

Disney-Fakt #8: Besondere Anweisungen für die Disney-Parks

Für alle Parks der Marke „Disney World“ oder „Disneyland“ gibt es ganz besondere Statuten. So soll Walt Disney viel Wert darauf gelegt haben, dass jeder Besucher an jedem Punkt einen Mülleimer sehen kann. Parkmitarbeiter dürfen zudem auf Fragen nie „Weiß ich nicht“ antworten. Auch ist es verboten, die Parks als Disney-Figur verkleidet zu besuchen – denn das würde den Zauber zerstören.

Es darf jederzeit nur eine Micky Maus, ein Goofy und so weiter auf dem Gelände zu sehen sein. Auch werden die Darsteller im Autogramme schreiben geschult: Ein spezielles Training stellt sicher, dass jede Unterschrift jedes „Schneewittchens“ überall auf der Welt gleich aussieht. Kurios auch:Es ist den Darstellern verboten, Babys auf den Arm zu nehmen. Außerdem darf jeder, der bei Disney anfängt, als Charakter kostümiert in einem Park auftreten, wenn er das will.

„Toy Story 2“ wurde fast gelöscht – 10 kuriose Fakten über Disney zum 100. Geburtstag (3)

Disney-Fakt #9: Toy Story 2 wurde fast gelöscht

Ein Mitarbeiter löschte 1999 aus Versehen den fast fertigen Film „Toy Story 2“. Nur weil eine Kollegin im Homeoffice arbeitete, hatte sie dort eine Kopie auf ihrem Rechner. Nur durch diesen glücklichen Umstand konnte der Film der neuen Story um den Spielzeug-Cowboy Woody und die Astronaut-Actionfigur Buzz Lightyear gerettet werden.

Disney-Fakt #10: „Die Eiskönigin“ besteht den Bechdel-Test

Anna und Elsa haben etwas geschafft, dass in keinem anderen Disney-Film erreicht wurde: Der Erfolgsfilm „Die Eiskönigin“ besteht als erster Disney-Prinzessinnen-Film den sogenannten Bechdel-Test. Dieser überprüft, ob eigenständige weibliche Figuren vorkommen – die also auch über etwas anderes als Männer sprechen. Übrigens sind die Titel der neuen Prinzessinnenfilme wie „Die Eiskönigin“ (auf Englisch als „Frozen“ bekannt), aber auch „Tangled“, die Neuverfilmung der Rapunzel-Story, neutraler gehalten. So sollen sie auch Jungs ansprechen.

Disney-Bonus-Fakt: Walt Disneys Leitspruch

Und als Bonus-Fakt noch Walt Disneys Leitspruch bis kurz vor seinem Tod: „Wir fangen gerade erst an.“

Viele Disney-Fans abonnieren auch den Streamingdienst Disney+. Kürzlich gab es eine Phishingmail: Kunden des Dienstes sind zur Vorsicht aufgerufen. Derweil gab es im Disneyland Anaheim in den USA ein spektakuläres Missgeschick, ein Drache ging plötzlich in Flammen auf. (cgsc)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir erweitern den Kommentarbereich um viele neue Funktionen. Während des Umbaus ist der Kommentarbereich leider vorübergehend geschlossen. Aber keine Sorge: In Kürze geht es wieder los – mit mehr Komfort und spannenden Diskussionen. Sie können sich aber jetzt schon auf unserer Seite mit unserem Login-Service USER.ID kostenlos registrieren, um demnächst die neue Kommentarfunktion zu nutzen.

Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.
Danke für Ihr Verständnis!

„Toy Story 2“ wurde fast gelöscht – 10 kuriose Fakten über Disney zum 100. Geburtstag (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Dr. Pierre Goyette

Last Updated:

Views: 6104

Rating: 5 / 5 (70 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Dr. Pierre Goyette

Birthday: 1998-01-29

Address: Apt. 611 3357 Yong Plain, West Audra, IL 70053

Phone: +5819954278378

Job: Construction Director

Hobby: Embroidery, Creative writing, Shopping, Driving, Stand-up comedy, Coffee roasting, Scrapbooking

Introduction: My name is Dr. Pierre Goyette, I am a enchanting, powerful, jolly, rich, graceful, colorful, zany person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.